deen

Trägerverein Umwelttechnologie-Cluster Bayern e.V. präsentiert aktuelle “grüne” Lösungen auf dem DFC in München

Der Umweltcluster Bayern stärkt die bayerische Wirtschaft durch Vernetzung von Unternehmen und Forschung. Mit Projekten und Arbeitskreisen verbindet er die Kompetenzen der Mitglieder und entwickelt daraus umwelttechnologische Lösungen. Diese kann man direkt am Messestand M6 auf dem DIGITAL FUTUREcongress am 17 September in München kennen lernen.

Der Umweltcluster Bayern (UCB) hat sich seit 2006 zum Branchennetzwerk der bayerischen Umweltwirtschaft entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit Politik, Wissenschaft und Wirtschaft konzentriert sich seine Arbeit auf Transfer, Bildung und Verstärkung von Kooperation. Seine zentrale Aufgabe ist die Vernetzung. Ziele sind die Stärkung und der Ausbau der bayerischen Wirtschaft und des Mittelstandes. Mit Projekten und Arbeitskreisen verbindet der UCB die Kompetenzen seiner Mitglieder und entwickelt Lösungen zur Abfallvermeidung, Substitution durch biobasierte Alternativen und zirkuläres Wirtschaften.

Der Umweltcluster greift kontinuierlich Zukunftsthemen und Trends auf, um die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der Mitglieder zu stärken. Um die bayerischen Unternehmen (insbes. KMU) bei der Entwicklung und Implementierung von u.a. Digitalisierungsstrategien zu unterstützen und sie somit fit(ter) für die Zukunft zu machen, hat der Umweltcluster verschiedene Angebote und Formate auf den Weg gebracht. Denn Digitalisierung verändert die Umweltwirtschaft grundlegend und bietet gleichzeitig Chancen, Innovationen voranzutreiben und neue Märkte zu gewinnen. Um dieses wegweisende Zukunftsthema für die Umwelttechnologie weiter voranzutreiben, wurde 2018 auf Wunsch der Mitglieder ein eigener Arbeitskreis Digitalisierung gegründet.

Mit diesem Format bietet der Umweltcluster interessierten Mitgliedern exklusiv die Möglichkeit, sich über gegenwärtige Neuerungen, Expertise, Best Practices sowie Methoden und Werkzeuge im Umfeld von Digitalisierung auszutauschen. Zum Thema Building Information Modelling (BIM) wurde zusätzlich eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die einmal im Jahr zusammenkommt.

Somit schafft das Thema Digitalisierung große Chancen für den Umweltcluster und seine darin Aktiven, u.a. im Hinblick auf Prozessoptimierung, neue Geschäftsmodelle und branchenübergreifende Systemlösungen.
Bild: WATERLOO als digitale Schnittstelle (Quelle: Symvaro).


Kontakt:

Trägerverein Umwelttechnologie-Cluster Bayern e.V.
Am Mittleren Moos 48
86167 Augsburg

Tel.: +49 821 455 798 - 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: https://www.umweltcluster.net/de/

 

logo-digital-futurecongress-200.png
© 2020 AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG. All Rights Reserved. Designed By AMC ... IMPRESSUM ... DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Search